Logan Mize

Der aus Clearwater/Kansas stammende Singer/Songwriter Logan Mize hat bereits während der Country Music Week die Herzen aller Fans höherschlagen lassen. Erst als er 18 oder 20 Jahre alt war, erfuhr er von seinem musikalisch tief verwurzelten Stammbaum – der Cousin seines Großvaters war Billy Mize, der für die Entwicklung des legendären Bakersfield-Sounds bekannt war, zu dem auch die Musikpioniere Merle Haggard und Buck Owens gehörten. Mit 23 Jahren stand er dann mit Merle Haggard auf der Bühne.

2009 wurde sein erstes selbstbetiteltes Album veröffentlicht und kurz darauf, 2010, unterzeichnete Logan einen Verlagsvertrag mit Big Yellow Dog Music. 2012 erschien sein zweites Album „Nobody in Nashville“, das auf Platz 49 der US-Country-Charts erreichte. In den nächsten fünf Jahren machte sich Logan auf den Weg und tourte durch die USA und Großbritannien, um auf dem Weg neue Fans zu gewinnen.

Diese Fans durften 2016 die Zügel in die Hand nehmen und Mize Solo-Akustik Tour für ihn buchen. Dies geschah ausschließlich über soziale Medien. Mize und seine Crew beschlossen, den Tourbus durch seinen 1989er Chevy Caprice Kombi namens „Glenn“ zu ersetzen und reisten in zwei Monaten 20.000 Meilen, um Shows in Clubs, Bars und in Hinterhöfen zu spielen.

2017 wurde sein letztes Album „Come Back Road“ veröffentlicht, dass in den Top 20 der Billboard Country Charts debütierte und Platz 2 der iTunes Country Charts erreichte. Angetrieben von der Popularität des Albums, verzeichnete der Song „Ain’t Always Pretty“ fast 40 Millionen Streams auf Spotify. Anfang des Jahres enthüllten Logan Mize and Willie Jones ihre Zusammenarbeit an der Single „I Ain’t Gotta Grow Up“ sowie eine gemeinsame Tour an der Westküste der USA. Im März veröffentlichte Logan Mize seine neue Single „Hometown“.

Termine mit Logan Mize